Sound Attack Vol. III

Text des Veranstalters:

Hey Leute !!

Es ist endlich wieder soweit! Die Sound Attack geht in die dritte Runde und will unbedingt an die Erfolge der ersten beiden Ausgaben anknüpfen. 🙂

Wir, Definition of Insanity , sind unendlich glücklich darüber, wie positiv Ihr alle diese Veranstaltung aufgenommen habt. Zudem wollen wir uns bei allen bisher teilgenommenen Bands bedanken!

Dieses Mal, am Samstag den 09.02.19 geben sich, neben uns, unter anderem Orbis und All Nine Yards die Ehre!

Neben harten Klängen, erwartet euch astreiner Alternative Rock aus Ostwestfalen, in Form von All Nine Yards .

Der Einlass ist um 19 Uhr, die ersten Töne gibt es ab 20 Uhr. Bei 6 Euro Eintritt bzw. VVK macht man nichts falsch 🙂 Wie immer sind wir im Rock Center Bremerhaven .

Präsentiert wird der ganze Spaß übrigens von Radio Schwarzeseele und Jim’s Fotografie 🙂 Schaut mal auf den Seiten vorbei :3

 

Facebook Veranstaltung

Santa Rocks 2018

Was gehört zur Weihnachtszeit auf jeden Fall dazu? Richtig, das Santa rocks! So seid ihr auch dieses Jahr wieder eingeladen mit uns und den Bands des Hauses zu feiern!
Zwei Tage, 14 Bands und reichlich Glühwein.

Freitag:
1. MBM-Projekt, Terry Joe´s Flying Jazz Rockets
2. Docks 2850
3. Heavy Weights of Rock
4. Die Gescheiterten Existenzen
5. Lights Out ( Royal Blood Tribute Band )
6. Z.N.H.
7. Treenity

Samstag:
1. Rock Center Technik Crew
2. Clapping on Canvas
3. Grappa Gegners ( Headliner )
4. Nonstop Elektropop
5. Snowblind
6. Waisting Lights & Friends
7. Pub Fiction

 

Facebook Veranstaltung

Tribute to Iron Maiden- Blood Brothers

28.03.2019 (Donnerstag), Start: 20:00
Rock Center Bremerhaven, Moltkestraße 13
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Blood Brothers
Unsere Ukrainischen Freunde Blood Brothers warteten so lange darauf, dass ihr britischen Idole Iron Maiden in ihrer Heimat spielen würden, bis sie letztlich einfach selbst zu Gitarre griffen um ihren Hunger zu stillen. Die Blood Brothers sind fünf Hardcore-Maiden-Fans, die sich deren Musik widmen und sich nach einiger Zeit die Anerkennung vieler Iron Maiden Fans erspielt haben. Die Bühne teilten sich die Jungs bisher mit Grüßen wie Paul Di’Anno, Blaze Bayley, Scorpions, Guano Apes, Lacuna Coil, Enter Shikari, Anti-Flag, Caliban und Clawfinger. Alle Konzerte werden der Iron Maiden Reunion gewidmet. Es ist 20 Jahre her, das Bruce und Adrian zurückgekehrt sind. Aus diesem Anlass werden wir das «Brave New World» komplett spielen und klassische Hits. Verpasst das nicht! Up the Irons!

Audio:
www.soundcloud.com/bloodbrothers_im

Video:
https://youtu.be/pZxj4f1nZ58 – The Trooper
https://youtu.be/vFZtE6g1Lps – Run To The Hills
https://youtu.be/xd6YGF0s8rk – Fear Of The Dark
https://youtu.be/FQo85S5OAvk – The Evil That Men Do
https://youtu.be/T-jrzFSi0yQ – Hallowed Be Thy Name
https://youtu.be/IAFidHBWOE4 – Blood Brothers
https://youtu.be/GhlVQ5UGg2k – Seventh Son Of A Seventh Son
https://youtu.be/3x05oa7S0IA – 2 Minutes To Midnight
https://youtu.be/saz4G9sV4Ps – Flight Of Icarus

Soziales Netzwerk:
www.bloodbrothers.com.ua
www.facebook.com/bloodbrothers.ua
www.instagram.com/bloodbrothers_im
https://www.youtube.com/channel/UC_v2O8B2gmVCBYlelLYSDDw

 

Facebook Veranstaltung

Black Sabbath -Tribute- Sabbra Cadabra

Sabbra Cadabra steht nicht nur für ein authentisches Liveprogramm, sondern vor allem für eine Black Sabbath-Show für Auge und Ohr! Vier Musiker, die mit Spaß und Spielfreude ihr Publikum
begeistern. Sabbra Cadabra hat sich ausschließlich für Songs der Orginalbesetzung von Black Sabbath entschieden. Tony Iommi, Bill Ward und Geezer Butler bildeten die Band um die Rockikone Ozzy Osbourne. Wie bei ihren großen Vorbildern setzt auch Sabbra Cadabra auf eine energiegeladene Liveperformance!
Klassiker wie Paranoid, War Pigs oder Iron Man gehören ebenso zur Setliste der Band wie auch Songs aus dem letzten Album “13”.

Sabbra Cadabra sind:
Joe Mizzi – Gesang
Lea Fuji – Bass
Sebastian Lies – Gitarre
Juan Roos – Schlagzeug

Einlass:19Uhr
Beginn:20Uhr
Vvk: 16€ /Ak: 19€

Facebook Veranstaltung

The Cashmen

„THE CASHMEN“ ist die Johnny Cash Tribute Band
von der Küste, aus der Seestadt Bremerhaven!
Wie hätten die Songs des legendären „Man in Black“
geklungen, wenn er an unserer Nordseeküste gelebt
hätte und vom Flair des Hafens, der Schiffe und des
Meeres beeinflusst worden wäre?

Anders! „THE CASHMEN“ covern seine Songs
auch mit Einsatz eines Akkordeons und natürlich
immer einer Handbreit Wasser unter’m Kiel
und nennen es: The Johnny Cash Harboursound!
Durch dieses einzigartige Konzept unterscheidet sich
die Band deutlich von anderen Cash-Tributebands.

„Johnny Cash kann man nicht kopieren!“
Absolut richtig!

Die Bremerhavener Band überzeugt durch
eigenständige Performance und verzichtet bewusst
auf den Versuch, den Altmeister zu kopieren oder
zu imitieren, wobei aber Seele und Magie
seiner Werke respektvoll erhalten werden.

Mit seinen Songs der „Sun-Ära“ aus den
50er und 60er Jahren bis hin zu seinen
großen Erfolgen der „American Recordings“
bis zum Jahre 2003 servieren die fünf
„Cashmen aus Fishtown Harbour“dem Publikum
einen Johnny Cash-Cover Seemannsschmaus,
der nach MEHR schmeckt und nach MEER klingt!

THE CASHMEN

…ist keine Country & Western Band!
In ihren Konzerten lässt die Band das Publikum
die unsterbliche Musik von CASH in einer besonderen
Darbietung neu erfahren – vor allem im nicht-Country-
genreüblichem Rahmen – für alle Musikfans!

„THE CASHMEN“ ist eure Johnny Cash-Tribute Band
von der Küste – mit einer guten Portion Hafenflair.

Leinen los & Anker lichten!
Kommt mit an Bord…“Cash Ahoi!“

 

Facebook Veranstaltung

Daily Thompson + Lizardmen at Rock Center

Daily Thompson:

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ybQLUhCFIHE

DAILY THOMPSON is ready to take off from their home base Dortmund once again!
Influences from grunge, garage and indie rock work together for a completely overdriven, extremely fuzzy Bigmuff. Their sound is rich in noise, indie-blues and stoner-rock. With the Daily Thompson’s usual fuzz, wah-wah and distortion attacks, they now make the engines howl.

Even after a full year in fast-forward-mode, Daily Thompson doesn’t seem to get tired. New songs were written, recorded and the third album ‘Thirsty’ will see the light of day on November 9th. Especially for the album, the band has said goodbye to the heavy tour routine for three months. No shows, no festivals, just writing, playing, discarding and reworking songs. Extensive jams and the complete let-go of genre-typical riffs have paid off: Daily Thompson’s new program is diverse and also contains some novelties. Bass-player Mercedes for instance sings a solo part on ‘Roots’ and doesn’t only support front-singer Danny Zaremba with backing vocals as usual. With songs like ‘Nowhere’, ‘Brown Mountain Lights’ and last but not least ‘Stone Rose’, the band also has some serious hits to offer. Stefan Mengel finally completes the
band at the drums.

The trio has spent the last three years on the road. Back in the days, one used to wake up between beer cans and other trash but times changed and staying the night in hotels does not
conflict with being authentic at all. In fact, Daily Thompson have already proven themselves as a certificated rock sensation during countless shows, including festivals such as the WDR
Rockpalast, Crossroads Festival, Reeperbahn Festival, Orange Blossom, Special Festival or Krach Am Bach. Stages were shared with bands from the likes of Earthless, Mustasch, Nebula,
Truckfighters and many more.

Although the band is constantly on tour, they simultaneously release singles and albums like the self-titled debut album in 2014. One year later, they put out the split 7″-vinyl ‘Spit Out The
Crap’ together with the US band Mos Generator and in 2016 the band released their second album ‘Boring Nation’. Plus, they celebrated the release of the split 7″-vinyl ‘River Haze’ at
Reeperbahn Festival in 2017. Their new album ‘Thirsty’ was now signed by MIG Music under the sublabel Hänsel & Gretel,
will be released at November 09th and is followed by an extensive European tour!

Lizardmen:

Video: https://www.youtube.com/watch?v=Ak090l9kf3g

LIZARDMEN – How do cold-blooded humans sound?��Bleak lower Saxony produces it’s own musical drugs – a cocktail of grief and pent-up anger, embedded in stoner you could only escape if you cut your ears off. �Their intros prey in the brush like carnivores – you never know when the attack will hit. �Beasts in disguise invite you to revel in playful melodies or driving rhythms, but as soon as frontman Nikki approaches the mic, the grimy Grunge inevitably cracks the surface. His vocals are rough and alien, like after decades of silence – but at the same time gripping in his subliminal ire. The hooks implant themselves in your lobes after the first playthrough, as stubborn as termites in a rotten tree, hollow you out, may yet wrest a tear or two from your eye – would not the bone-dry sound swallow them up in the same instant.�LIZARDMEN – you can hear the social isolation of the cold-blooded, feel the scaly saurian skin that spurns all touch. Sometimes, a guitar solo cleanses you like a venomous fang, and the white-hot pain creeps through your blood vessels straight into your heart.

 

Facebook Veranstaltung

Christina Lux LEISE Bilder

Christina Lux neuntes und beeindruckendes Lauschwerk Leise Bilder landet mit großartigen Arrangements, klugen philosophisch-poetischen Beobachtungen und wachen, klaren Bildern mitten im Leben. Christina Lux‘ warme, nahegehende Stimme macht die durchlässig arrangierten Songs zu echten Momentaufnahmen in einer Zeit, in der Innehalten selten geworden ist. Lux Musik ist leuchtender Songwriter Jazz, mit unerwarteten Akkordwechseln, viel Raum für Atmosphäre, runden Melodien und tollen Texten, die sich weit entfernt von Klischees bewegen.

Sie macht keinen Hehl aus einer klaren Haltung in ihrer Musik und ihren Ansagen. Farbe zu bekennen gehört für sie zum Künstlersein dazu. „Ohne Empathie ist alles nichts. Wenn ich mit meiner Musik, an das erinnern kann, was ich selbst niemals vergessen will, dann ist das rund für mich.“ Lux ist eine Lichtgestalt im Meer der Songschreiber. Im August 2018 wurde das Album Leise Bilder mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen ausgezeichnet.

Wer sie einmal live erlebt hat, weiß dass ihr Routine fremd ist. Lux ist eine wunderbare Gitarristin und Sängerin, die ihre Musik mit beeindruckender Präsenz immer wieder so zelebriert, als wäre sie gerade im Moment entstanden. Sie erlaubt sich Freiflüge und bezaubert mit ihrer Spielfreude und einem sehr eigenen groovigen Stil.

Mit Hingabe verbindet sie Musik und Poesie, erzählt ihre Songs mit großer Intensität, und erwischt damit die Herzen der Lauscher unmittelbar. Ohne Brüche wechselt Christina Lux dabei zwischen ihren englischen und deutschsprachigen Songs. Die berührende Musikalität und Bandbreite von Christina Lux ist ungewöhnlich. Ungewöhnlich gut.
Songwriter Jazz vom Feinsten.

Kurzbio

1983 begann sie als Sängerin einer Rockband, reiste dann durch die Welt des Jazz, landete in der multikulturellen A Cappella Band Vocaleros und begann 1996 eigene Songs zu schreiben. Christina Lux brachte ihre erste CD 1998 heraus. Ihr Album Playground war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Ebenso das achte Album Embrace feat. Bodek Janke, Schlagzeug und Tabla von 2015.

Leise Bilder wurde im August 2018 ausgezeichnet. Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn, Stoppok u.v.a. Sie tourte außerdem mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo, Midge Ure, Henrik Freischlader, Astrid North, Regy Clasen u.v.a.

Pressestimmen
Mit ihrer aktuellen CD ist der Gitarristin und Sängerin Christina Lux ein kleines Meisterwerk
gelungen. Ihre Texte liefern Gedankenüberschüsse von fast philosophischer Art, geschult an
Jazz und Soul transportiert sie tiefsinnige Inhalte auf musikalisch höchstem Niveau. Wobei
alles unangestrengt, fast schwebend daherkommt, sie artikuliert weich und swingend – Worte
und Klänge harmonieren perfekt miteinander. Die alte These, dass die deutsche Sprache nicht
popgeeignet sei, ist zwar schon spätestens seit Udo Lindenberg und Stoppok eindrucksvoll
wiederlegt, die Lux beglaubigt dies einmal mehr. Joo Kraus, Stoppok, Dennis Hormes, Markus
Segschneider, Laith Al‐Deen und vor allem Oliver George haben wesentlich zur überragenden
Qualität dieses Albums beigetragen. Christina Lux ist und bleibt eine Ausnahmeerscheinung
unter den deutschsprachigen Singer‐Songwritern. (Für die Jury: Kai Engelke)
https://www.schallplattenkritik.de/bestenlisten/987‐bestenliste‐3‐2018

Eine Sängerin und Poetin mit wunderbarem Charisma bleibt beim Publikum mit einem unüblichen, hochkarätigem Konzert in bester Erinnerung…
OVZ

Lux‘ warme Stimme, mal flüsternd, mal weit und offen, und eine unwiderstehliche Bühnenpräsenz verliehen dem Abend eine ungeahnte Intimität…
Nordseezeitung

Christina Lux ist eine der, oder vielleicht sogar die beste Singer‐Songwriterin Deutschlands…
Neue Westfälische

Leidenschaftlich und kraftvoll…
Westfalenblatt

Mit ihrem neuen Geniestreich auf Deutsch ist Christina Lux noch lange nicht am Ende ihres musikalischen Weges angekommen…
Folker

Kontakt: www.christinalux.de | lux@christinalux.de

Facebook Veranstaltung

ZNH + Support

Bandbeschreibung

Z.N.H. eine neue Endeckung am Rockhimmel.

Z.N.H. ist erdige Musik von 3. versierten Musikern.
Die Band ist Spielfreude pur, Sie beginnt sich aktuell einen Namen zu machen.
So spielten Sie bereits erfolgreich mit der bekannten Rockgrößen Jane.
Z.N.H. präsentiert sich in atemberaubender Spielfreude.
Have a good time with Z.N.H.

Eintritt: 5€

Facebook Veranstaltung

A Tribute to The Cure – “ Four Imaginary Boys „

Die Boys zum ersten Mal im Rock Center Bremerhaven! Wir freuen uns schon riesig darauf! Mit im Gepäck wie immer die unvergänglichen Songs von The Cure!

The Cure Tribute – Four Imaginary Boys

Ein feines Projekt, das sich dem Oeuvre von The Cure widmet
und den Geist der legendären Wave-Götter wiederbelebt.
Spricht man von The Cure, denkt man an die unverwechselbare und unnachahmliche Stimme von Robert Smith. Imitation oder gar Parodie verbieten sich, nur gut, dass es sich beim Frontmann der Four Imaginary Boys um einen vokalen Seelenverwandten zu handeln scheint. Dabei geht es den Four Imaginary Boys nicht hauptsächlich darum, reine Klone ihrer Helden zu sein. Viel wichtiger ist ihnen, mit sphärischen Klängen und Soundflächen die einzigartige Atmosphäre der Cure-Songs zu erzeugen und diese auf das Publikum zu übertragen. Und dies meist ganz ohne
Synthies – so wie es The Cure höchstselbst live immer wieder getan haben. Somit sind die eigentlichen Stars des Abends die unvergänglichen Songs von The Cure, die Generationen von Gothic/Alternative/Pop-Bands bis heute geprägt haben.

Live-Impressions:
https://www.youtube.com/watch?v=sOkLRovxwNY

www.fourimaginaryboys.de

 

Facebook-Veranstaltung